Angebranntes Essen

Datum: 15. Juli 2018 
Alarmzeit: 12:41 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: Brand 
Einsatzort: Felix-Meindl-Weg 

Führung: Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor
Löschzug 3 (Achdorf): 3/30/1, 3/41/1, 3/47/1
Löschzug 5 (Hofberg): 5/11/1, 5/21/1 


Einsatzbericht:

Die Freiwillige Feuerwehr Landshut hatte am vergangenen Wochenende jede Menge Arbeit. 
 
Der ersten Einsatz führte die Einsatzkräfte ins Zuständigkeitsgebiet des LZ Siedlung zu einer eiligen Türöffnung. Die Türe wurde mittels Spezialwerkzeug geöffnet und anschließend der Polizei der Zutritt zur Wohnung ermöglicht. 
 
Am Samstagabend folgen dann binnen fünf Minuten zwei Brandeinsätze. In einem Studentenwohnheim in der Stetthaimer Straße wurde ein Zimmerbrand gemeldet, ebenso wenige Minuten später in einem Mehrparteienhaus an der Maximilianstraße. In einem Fall wurde durch die Atemschutztrupps ein brennender Mülleimer vorgefunden und in der Maximilianstraße konnte eine brennende Küche vom Bewohner noch gerade so gelöscht werden. In beiden Fällen führte die Feuerwehr Nachlöscharbeiten durch und kontrollierte den Brandort mittels Wärmebildkamera nach. Kurz nach der nachstehend beschriebenen Großtierrettung in Stünzbach wurden die Einsatzkräfte dann zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in einem großen Block am Felix-Meindl- Weg gerufen. Hier stellten die Einsatzkräfte angebranntes Essen fest.. Ein Eingreifen war hier nicht erforderlich. Insgesamt waren an diesem Wochenende die Löschzüge Stadt, Achdorf, Rennweg, Hofberg und Siedlung im Einsatz.
Eingestellt unter
Allgemein