Brand eines Haftraumes

Datum: 4. November 2017 
Alarmzeit: 3:27 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: Brand 
Einsatzort: JVA Landshut 

Führung: Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor
Löschzüge 1/2 (Stadt): 1/30/1, 2/40/1
Löschzug 3 (Achdorf): 3/30/1, 3/41/1
Löschzug 5 (Hofberg): 5/11/1, 5/21/1, 5/46/1
Löschzug 7 (Siedlung): 7/53/1 


Einsatzbericht:

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden mehrere Löschzüge der Landshuter Feuerwehr gegen 3:30 zum Brand eines Haftraumes in der JVA Landshut alarmiert. Durch die Beamten der JVA konnte der Gefangene noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem brennenden Haftraum gerettet werden. Durch die einsetzende Verrauchung des Traktes wurden die übrigen 11 Gefangenen in diesem Bereich von mehreren Atemschutzträgern der Feuerwehr mit Fluchthauben aus den Räumlichkeiten geholt und an der nächsten Rauchschutztür an die Beamten der JVA übergeben. Der Brand selbst, der sich in einem Haftraum auf das Bett und das angrenzende Mobilar beschränkte, konnte von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Nach einer kurzen Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera wurde der komplette Trakt mit Überdrucklüftern entraucht. Im Einsatz waren die Löschzüge Stadt, Hofberg, Achdorf und Siedlung sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung. Für weitere Informationen verweisen wir an dieser Stelle an die Justizbehörden und die ermittelnde Polizei. 

Eingestellt unter
Allgemein
Getaggt