Schwerer Verkehrsunfall/Person eingeklemmt

Datum: 1. Dezember 2017 
Alarmzeit: 15:33 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: THL 
Einsatzort: B299 Abfahrt Mühlhof 

Führung: Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor, 10/1
Löschzüge 1/2 (Stadt): 1/11/1, 1/61/1, 2/40/1, 2/59/1
Löschzug 9 (Frauenberg): 9/21/1, 9/55/1 
Weitere Kräfte: FF Adlkofen 


Einsatzbericht:

Am Freitagnachmittag kam es auf der B 299 am oberen Ende des so genannten Kasernenberges zu einem schweren Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten PKW. Bei dem Unfall wurde eine Person schwerst verletzt im Fahrzeug eingeklemmt. Trotz einer sofort eingeleiteten medizinischen Versorgung durch Rettungsdienst und Notarzt verstarb die Person noch im Fahrzeugwrack. Die beiden anderen Fahrzeugführer konnten ohne schweres Gerät aus den Fahrzeugen gerettet und vom Rettungsdienst versorgt werden. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Sie erlitten soweit der Feuerwehr bekannt ist einmal schwerere und einmal leichtere Verletzungen. 

Durch die Feuerwehren aus Landshut und Adlkofen, die mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort waren, wurde im Zuge des Einsatzes eine mehrstündige Komplettsperre der B299 zwischen dem Kasernenknoten und der Abfahrt Berggrub eingerichtet. Im Feierabendverkehr kam es dementsprechend in der direkten Umgebung der Sperren sowie auf den abgehenden Einfallstraßen ins Stadtgebiet zu starken Verkehrsbehinderungen. Für die Unfallaufnahme durch Polizei und Gutachter stellte die Feuerwehr mehrere Lichtmasten bereit und leuchtete den gesamten Bereich aus. Anschließend wurde nach Freigabe durch die Polizei die Fahrbahn gereinigt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden. 

Unfallursache und Sachschaden wird durch die Polizei und einen hinzugezogenen Gutachter ermittelt. Wir verweisen hierzu an die Pressestelle der Polizei.