Verkehrsunfall

Datum: 18. Dezember 2018 
Alarmzeit: 11:15 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: THL 
Einsatzort: Josef-Deimer-Tunnel 

Führung: Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor, 10/2
Löschzüge 1/2 (Stadt): 1/11/1, 1/61/1, 2/40/1, 2/65/1
Löschzug 3 (Achdorf): 3/41/1, 3/52/1 


Einsatzbericht:

Ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW hat am heutigen Dienstagvormittag gegen 11:15 zwei verletzte Personen gefordert und zudem in Landshut über längere Zeit ein Verkehrschaos ausgelöst. Die beiden Fahrzeuge stießen im Tunnel im Bereich der Kurve Richtung Ausfahrt Ost an der Podewilsstraße nahezu frontal zusammen. Beide Fahrer wurden dadurch – soweit der Feuerwehr aktuell bekannt ist – mittelschwer verletzt. Da eine Person über Probleme im Wirbelsäulenbereich klagte, wurde durch die Feuerwehr zur Sicherheit schweres Gerät für eine schonende technische Rettung vorbereitet. Nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst konnte die Person jedoch ohne technische Hilfsmittel aus dem Fahrzeug gehoben und in den Rettungswagen verbracht werden. Die andere Person konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch die Feuerwehr wurde an beiden Portalen eine Fahrzeugbesatzung zur Tunnelsperre postiert. Weiter wurden im Tunnel auslaufende Betriebsstoffe gebunden und der Brandschutz mittels Schnellangriffsschlauch und Feuerlöscher sichergestellt. Nachdem die verletzten Personen durch den Rettungsdienst abtransportiert wurden, mussten noch die beiden Unfallfahrzeuge, die beide nicht mehr fahrbereit waren, abgeschleppt werden. Bezüglich Unfallursache und Sachschaden ermittelt die Polizei. Die Sperre des Tunnels dauerte rund zwei Stunden.