Fachbereich UG-ÖEL

Leitung: Stefan Groß

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (kurz UG-ÖEL) unterstützt – wie es der Name schon sagt –den im voraus benannten örtlichen Einsatzleiter bei größeren Schadenslagen und Katastrophenfällen. Bei größeren Feuerwehreinsätzen wird die Gruppe zur Unterstützung der Feuerwehreinsatzleitung ebenfalls eingesetzt. In diesen Fällen wird im erweiterten Umfeld der Einsatzstelle mit dem Einsatzleitfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Landshut „Florian Landshut 12/1“ eine mobile Einsatzleitung aufgebaut und in Betrieb genommen. Durch die umfangreiche technische Ausstattung der Einheit – unter anderem mehrere Funkgeräte, Kartenmaterial, Drucker und Faxgeräte, tragbare Telefone, internetbasierte PC-Software – können die Führungskräfte vor Ort bestmöglich unterstützt und immer mit den neuesten Informationen und Lagemeldungen versorgt werden. In Landshut ist es so geregelt, dass die derzeit 19 Mitglieder der UG-ÖEL bei größeren Bränden, Personensuchen, Gefahrgutunfällen und schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen über ihre Funkmeldeempfänger alarmiert werden und dann mit dem Einsatzleitwagen zu den Einsatzstellen nachrücken. Der bisher größte Einsatz der Einheit war das Jahrhunderthochwasser 2013, als die UG-ÖEL sowohl eine mobile Einsatzleitung in Mitterwöhr als auch eine Koordinierungsstelle in den Büroräumen der Hauptfeuerwache unterhielt. Außerdem war die Einheit unter anderem beim Dachstuhlbrand am Bismarckplatz und beim Wohnhausbrand in der Papiererstraße im Einsatz.