Silvestertipps der Landshuter Feuerwehr

Damit die Silvesternacht nicht zu einem schadensträchtigen Ereignis wird, sollte man vor allem im Zusammenhang mit Feuerwerkskörpern und Feuerstellen einige grundlegende Verhaltensweisen und Regeln beachten. Da die Wettervorhersage für die Silvesternacht zudem teils windiges Wetter vorhersagt, sind die Sicherheitshinweise um so mehr von Bedeutung. 

  •  Kaufen Sie nur Feuerwerkskörper mit entsprechendem Prüfsiegel und achten Sie auf die beigelegten Gebrauchshinweise für die verschiedenen Typen.
  • Greifen Sie keinesfalls auf illegal importierte Feuerwerkskörper zurück.
  • Beachten Sie die Verbotszonen für das Abschießen von Feuerwerkskörpern und Raketen. Diese liegen vor allem um Altenheime, Pflegeheime, Krankenhäuser, Kirchen, die Burg Trausnitz sowie in der gesamten Innenstadt.
  • Zünden Sie Feuerwerkskörper, Raketen und Wunderkerzen nur im Freien und nur aus einer sicheren Abschussposition heraus an. Achten Sie dabei immer auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu Ihrer Umgebung.
  • Verzichten Sie auf jegliche Art von Mutproben und Scherzen. Werfen Sie keine Feuerwerkskörper in Container, Mülltonnen, Briefkästen oder Hauseingänge.
  • Schießen Sie Feuerwerkskörper und Raketen keinesfalls in Richtung anderer Personen, Gebäude, Tiere, Sträucher oder Bäume.
  • Achten Sie darauf, dass startende Feuerwerkskörper nicht in der Umgebung abgelegte Feuerwerkskörper entzünden. Halten Sie hier immer einen Abstand ein.
  • Zünden Sie Blindgänger nicht erneut an. Diese können plötzlich explodieren. Warten Sie einige Minuten ab und übergießen Sie den Blindgänger mit Wasser.
  • Schließen Sie vor Mitternacht sämtliche Fenster, Türen, Dachfenster und Luken.
  • Lagern Sie auf Ihren Balkonen, Loggien und Dachterrassen keine leicht entflammbaren Gegenstände, Polster und Möbel.
  • Verzichten Sie im alkoholisierten Zustand auf Feuerwerkskörper und Raketen sowie sonstige übermütige Mutproben
  • Halten Sie Feuerwerkskörper und Raketen generell von Kindern und Jugendlichen fern. Verwahren sie Feuerwerkskörper a einem sicheren Ort.
  • Unterlassen Sie jegliche Art von Modifizierungen und Bündelungen von Feuerwerkskörpern. Es drohen unkontrollierbare Folgen.

Halten Sie zur Sicherheit immer einen kleinen Feuerlöscher oder einen Eimer Wasser bereit. Wählen Sie im Falle eines Brandes – selbst im Falle eines Entstehungsbrandes oder einer auftretenden Verletzung sofort die Notrufnummer 112 und schildern Sie dem Disponenten klar und eindeutig was passiert ist und wo es passiert ist. Feuerwehr und Rettungsdienst machen sich dann unverzüglich auf den Weg. 

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut wünscht allen Landshuterinnen und Landshutern eine tolle Silvesterparty und einen guten Rutsch ins Jahr 2024