Gemeinsame Aktion zur Schutzmaskenverpackung

Datum: 23. April 2020 
Alarmzeit: 16:00 Uhr 
Alarmierungsart: Telefon 
Art: THL 
Einsatzort: Hauptfeuerwache 

Führung: Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor
UG-ÖEL: 12/1
KEZ:
KATS:
Hauptamtliche Kräfte:
Löschzüge 1/2 (Stadt):
Löschzug 3 (Achdorf):
Löschzug 4 (Rennweg):
Löschzug 5 (Hofberg):
Löschzug 6 (Münchnerau):
Löschzug 7 (Siedlung):
Löschzug 8 (Schönbrunn):
Löschzug 9 (Frauenberg):  


Einsatzbericht:

In einer großen Gemeinschaftsaktion zwischen Katastrophenschutz, Freiwilliger Feuerwehr, THW und auch etlichen Landshuter Bürgerinnen und Bürgern wurden am vergangenen Donnerstag ab 16:00 bis in die späten Abendstunden gut 80.000 Schutzmasken samt Hinweiszettel für die 40.000 Haushalte im Stadtgebiet Landshut in Kuverts verpackt und zum Postversand vorbereitet. Bereits am Samstag hatten die Landshuterinnen und Landshuter dann ihre Schutzmasken im Briefkasten und sind so zumindest mit einer Grundausstattung auf die am morgigen Montag (27. April) in Kraft tretende Mundschutzpflicht in Geschäften sowie dem ÖPNV vorbereitet. Die Landshuter Feuerwehr dankt allen Bürgerinnen und Bürgern, die die Aktion tatkräftig unterstütz haben sowie den Helferinnen und Helfern des THW und den Mitgliedern ihrer Löschzüge sowie der Jugendfeuerwehr für die gute Zusammenarbeit. 

Weiter möchten die Einsatzkräfte noch auf den Hinweis von OB Alexander Putz zu dieser Maskensendung hinweisen:
“Es ist dennoch unabdingbar, dass sich die Bürger eigenverantwortlich mit wiederverwendbaren, waschbaren Masken eindecken (…. siehe “Landshut-naeht”), denn diese zur Verfügung gestellten Einwegmasken dienen lediglich der Starthilfe!”