Rehrettung aus Eisentor

Datum: 2. Juni 2022 um 17:35
Einsatzart: THL
Einsatzort: Hagrainer Straße
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Am frühen Donnerstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut zu einer Tierrettung in die Hagrainer Straße gerufen. Dort hatte sich ein Reh in die Wohnbebauung verirrt und blieb schließlich mit dem Bauchbereich kurz vor den Hinterläufen in einem massiven Eisentor hängen. Die Einsatzkräfte drückten die Stäbe mittels des akkubetriebenen Kombispreizers auseinander und konnten das Tier so befreien. Während der laufenden Rettungsaktion waren auch der hinzugezogene Jäger sowie ein Tierarzt an der Einsatzstelle eingetroffen. Beide Fachleute stellten schnell fest, dass es sich bei dem Tier wohl um eine junge Mutter handelt, deren Kitz sich irgendwo in der Nähe befinden müsste. Dementsprechend wurde das Tier zügig untersucht und die Wunden fachmännisch versorgt. Anschließend wurde das Reh wieder in die Freiheit entlassen und machte dabei nach dem Eindruck aller Anwesenden einen soweit guten Eindruck. Für die Feuerwehr, die die Versorgung des Tieres noch mit unterstützte, endete der Einsatz nach einer guten Stunde.