Brand Industriegebäude

Datum: 10. Juni 2018 
Alarmzeit: 12:29 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: Brand 
Einsatzort: Meisenstraße 

Führung: Stadtbrandrat, 10/1, 10/2
UG-ÖEL: 12/1
Löschzüge 1/2 (Stadt): 1/21/1, 1/30/1, 2/40/1
Löschzug 3 (Achdorf): 3/30/1, 3/41/1, 3/47/1
Löschzug 4 (Rennweg): 4/41/1, 4/48/1, 4/55/1
Löschzug 7 (Siedlung): 7/21/1, 7/53/1 
Weitere Kräfte: FF Altdorf, FF Ergolding, FF Piflas, WF BMW Landshut 


Einsatzbericht:

Brand im BMW Werk Landshzut

Am Sonntag wurden mehrere Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Landshut sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Ergolding, Piflas und Altdorf zu einem Brand im BMW Group Werk Landshut gerufen. Auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte bereits die zunächst massive Rauchentwicklung im Bereich einer Produktionshalle neben der B 299 sehen. In der Halle war eine Druckgussmaschine, in der auch Magnesium verwendet wird, in Brand geraten. Vor Ort unterstützten die Einsatzkräfte die bereits mit zahlreichen Feuerwehrleuten im Einsatz stehenden Kräfte der BMW Group Werkfeuerwehr mit Atemschutzträgern und Logistik. Weitere Kräfte sowie zwei weitere Drehleitern und ein Großaufgebot der Rettungsdienste standen vor dem Werksgelände auf Bereitschaft. Durch den gezielten Löschangriff mit Pulver und Wasser konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht und auch das am Anfang über der brennenden Anlage stark erhitzte Dach gehalten werden. Nachdem der Brand dann weitestgehend gelöscht war und weitere Spezialisten des Werks eintrafen, konnten die auswärtigen Kräfte nach und nach rückbauen und zu ihren Wachen zurückkehren. Die Kräfte der Landshuter Feuerwehr waren unter der Leitung von Stadtbrandrat Gerhard Nemela rund drei Stunden vor Ort. Die Zusammenarbeit aller Wehren sowie mit den Rettungsdiensten und der Polizei funktionierte dabei gewohnt reibungslos. Zur Höhe des Sachschadens und der Brandursache liegen der Landshuter Feuerwehr keine Angaben vor.