Pferderettung aus Bach

Datum: 5. Juli 2017 
Alarmzeit: 7:49 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: THL 
Einsatzort: Kemoden, Gde. Vilsheim 

Führung: Stadtbrandinspektor
Löschzug 3 (Achdorf): 3/30/1, 3/55/1 
Weitere Kräfte: FF Vilsheim 


Einsatzbericht:

Am Mittwochmorgen wurden die Feuerwehren aus Vilsheim und Landshut zu einer Pferderettung bei Kemoden gerufen. Während der Nacht waren vier Pferde aus einer Koppel ausgebrochen und im Bereich angrenzender Wiesen umher gelaufen. Dabei rutschte eines der Tiere in einen kleinen Bachlauf und sank dort im Schlamm so tief ein, dass es nicht mehr aus eigener Kraft herauskam. Bei der morgendlichen Suche nach den ausgebrochenen Pferden wurden die Besitzer dann auf das hilflos bis zum Bauch im Bach steckende Tier aufmerksam und verständigten die Rettungskräfte. 

Um das Tier so schonend wie möglich aus dem Bach zu heben, wurde dem Pferd ein Tierhebegeschirr angelegt, welches an einem eigens hinzugerufenen Teleskoplader montiert wurde. Damit konnte das Tier dann aus dem Bach herausgezogen und auf einer benachbarten Wiese abgelegt werden. Nach einer relativ kurzen Erholungsphase konnte das Pferd zum Glück aus eigener Kraft aufstehen und wurde anschließend in seinen Stall zurückgeführt. Ein Tierarzt war während der gesamten Rettungsaktion mit anwesend.